Datenschutzerklärung

 

Datenschutzerklärung:
Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über Art, Zweck und Umfang der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend „Daten“ genannt) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie bspw. unser Social Media Profile (nachfolgend gemeinsam als „Onlineangebot“ benannt) auf. Mit Blick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie bspw. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend „DSGVO“ genannt).

Verantwortlicher:
Dipl.-Kfm. (FH) Lars Kuhnt
Steuerberater

Hauptniederlassung
Paul-Nießen-Str. 56
D-50969 Köln

Zweigniederlassung
Niederlassungsleiter Dipl. Ökonom Schmidt, Steuerberater
Herrlichkeit 14 (B6)
D-28857 Syke

T +49 (0) 221   2047 2963
F +49 (0) 4242 2601
M

Link zum Impressum: http://www.stb-kuhnt.de/impressum.html

Arten der verarbeiteten Daten:
- Kontaktdaten (bspw. E-Mail, Telefonnummern)
- Bestandsdaten (bspw. Adressen, Namen)
- Inhaltsdaten (bspw. Fotografien, Texteingaben)
- Meta-/Kommunikationsdaten (bspw. IP-Adressen, Geräte-Informationen)
- Nutzungsdaten (bspw. besuchte Webseiten, Zugriffszeiten, Interesse an Inhalten)

Kategorien betroffener Personen:
Nutzer und Besucher des Onlineangebotes (nachfolgend werden die betroffenen Personen als „Nutzer“ benannt).

Zweck der Verarbeitung:
- Sicherheitsmaßnahmen
- Kommunikation mit Nutzern und Beantwortung von Kontaktanfragen
- Marketing und Reichweitenmessung
- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Inhalte und Funktionen

Verwendete Begrifflichkeiten:
„Personenbezogene Daten“ sind sämtliche Informationen, die sich auf eine identifizierbare bzw. identifizierte natürliche Person (nachfolgend „betroffene Person“ genannt) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person betrachtet, die unmittelbar oder mittelbar, insbesondere anhand einer Zuordnung zu einer Kennung wie bspw. einem Namen, zu Standortdaten, zu einer Kennnummer, zu einer Online-Kennung (bspw. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physiologischen, physischen, psychischen, wirtschaftlichen, genetischen, sozialen oder kulturellen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder ausgeführte Vorgang. Dabei ist es unwesentlich, ob dieser mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Darüber hinaus steht jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff ist weitreichend und umfasst praktisch jeden Datenumgang.

Als „Verantwortlicher“ wird die juristische oder natürliche Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Mittel und Zwecke der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen:
Gemäß Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes:
- Art. 6 Abs. 1 Buchst. a und Art. 7 DSGVO: Einholung von Einwilligungen.
- Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO: für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen.
- Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO: für die Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen.
- Art. 6 Abs. 1 Buchst. e DSGVO: für die Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.
- Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO: für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten:
Wenn wir unsererseits im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (sog. Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, ihnen anderweitig Zugriff auf die Daten gewähren oder sie an diese übermitteln, geschieht dies nur auf Basis einer gesetzlichen Erlaubnis (bspw. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie bspw. an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO zur Vertragserfüllung notwendig ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Basis unserer berechtigten Interessen (bspw. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, DATEV eG etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, erfolgt dies gemäß Art. 28 DSGVO.

Rechte der betroffenen Personen:
Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, von uns eine Bestätigung darüber anzufordern, ob und welche betreffende Daten verarbeitet werden sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten.

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben außerdem das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, bspw. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Sie haben darüber hinaus das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, bspw. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

Sie können auch verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben gemäß Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Außerdem haben Sie gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerspruchsrecht:
Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung:
Wir nutzen auf unserer Webseite Session-Cookies und permanente Cookies ein. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und im Interesse, die Benutzerführung zu optimieren bzw. zu ermöglichen und die Darstellung unserer Webseite anzupassen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Ferner können Sie Cookies jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseite dann evtl. nicht mehr optimal angezeigt wird und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

Hosting:
Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen:

Rechenkapazität, Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Datenbankdienste, Speicherplatz und Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir bzw. unser Hostinganbieter Inhaltsdaten, Bestandsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten sowie Nutzungsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles:
Wir bzw. unser Hostinganbieter erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Buchst. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sog. Serverlogfiles). Hierzu gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (bspw. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Kontaktaufnahme:
Bei der Kontaktaufnahme mit uns (bspw. per E-Mail, via sozialer Medien oder Telefon) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System (sog. "CRM System") gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre. Darüber hinaus gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien:
Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Plattformen und Netzwerke gelten die Datenverarbeitungsrichtlinien und Geschäftsbedingungen deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wird die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren (bspw. uns Nachrichten zusenden oder Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen).

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter:
Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes und Interesse an der Analyse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Buchst. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie bspw. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner sog. Pixel-Tags ("Web-Beacons" (unsichtbare Grafiken) bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke nutzen. Durch "Pixel-Tags" können Informationen, wie bspw. der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website, ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und u.a. technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten. Eine Verbindung mit solchen Informationen aus anderen Quellen ist ebenfalls möglich.

Google Maps:
Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/

Übermittlungen in Drittländer:
Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. Das heißt die Verarbeitung erfolgt bspw. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (bspw. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (sog. „Standardvertragsklauseln“).